Fragen und Antworten
zum Instrumentenbau Report

Wilhelm Erlewein begrüßt Sie als Interessent und Leser
des Instrumentenbau Reports.
Im Laufe der Jahre habe ich zum Thema Instrumentenbau
  etliche Fragen der Leser beantworten können,
die in den folgenden Zeilen zusammengefasst wurden:

Frage 1: Wie aktuell sind die 43 Hefte des Instrumentenbau Reports?
Im Vergleich zu Zeitschriften, die sich mit Computertechnik, Foto- und Filmtechnik,
Fahrzeugbau und anderen modernen Techniken beschäftigen,
und die oft schon nach ein paar Monaten veraltet und überholt sind,
befasst sich der Instrumentenbau Report (ab jetzt mit IR abgekürzt)
mit Erfahrungen und Techniken, die zum Teil schon vor einigen hundert
Jahren erfunden und zur höchsten klanglichen und handwerklichen Qualität
 der Instrumente weiter entwickelt wurden.
Als Herausgeber des Instrumentenbau Report habe ich mir zur Aufgabe gestellt,
diese alten Techniken den Lesern des IR (wieder) zugänglich zu machen.
Das geschieht einerseits durch die Weitergabe von Erfahrungen, die Instrumentenbauer
bei der Rekonstruktion von historischen Instrumenten aus privaten und staatlichen
Sammlungen zusammengetragen haben.
Auch Instrumentenbau-Themen in anderen Zeitschriften, Büchern, Filmen
und das Nachforschen in Bibliotheken bringt nützliche Tipps und Unterlagen
zum Vorschein, auf die im IR gerne hingewiesen werden.
So bleiben selbst die frühesten Hefte des Instrumentenbau Report noch aktuell.

Frage 2: Adressen verändern sich im Laufe der Zeit.
Wie lösen Sie beim
Instrumentenbau Report dieses Problem?
Die Post-Anschriften im IR sind leider manchmal nicht mehr aktuell,
weil Firmen und Autoren umziehen oder versterben.
Durch die numerische Anordnung der Adressen
auf der vorletzten Seite (Adressen-Verzeichnis AV...) eines jeden Heftes
  kann durch die Beilage einer korrigierten Adressenliste
in den älteren Heften die aktuelle Anschrift leicht ermittelt werden.

Frage 3: Warum können die Hefte nur per Vorkasse bezahlt werden?
Vorteile: Sie müssen niemanden Ihr Bankkonto mitteilen.
Sie können bei Falschlieferung oder Liefer-Verzug zunächst
bei uns Reklamieren und, wenn das nicht klappt,
bei der Bank den bezahlten Betrag zurück buchen lassen.

Frage 4: Wann erscheint das nächste Heft?
Der Instrumentenbau Report wird nach Doppelheft 42/43
nicht mehr im Abonnement versandt.
Erst wenn genügend neue Texte und Berichte
gesammelt wurden erscheint ein weiteres Heft,
  das wir registrierten Lesern und ehemaligen Abonnenten
dann mit einer  eMail zum Kauf anbieten.

5. Bau-Empfehlungen:
Aus den Erfahrungen der Leser 
habe ich hier die wichtigsten Tipps zusammengestellt:
-----
a) Planen Sie großzügig die Bauzeit.
Ein kleines Xylophon kann zusammen mit
dem Enkel in einer bis zwei Wochen gebaut werden.
Für den Bau eines großes Cembalos oder gar einer Hausorgel
muss man mit einigen Monaten  Bauzeit rechnen!
-----
b) Falls Sie keinen großen Hobbyraum haben,
müssen Sie bei einem großen Instrument
evtl. für ein paar Wochen oder Monate ein Wohnraum
oder die Garage zur Werkstatt machen.
Das sollte mit den Familienmitgliedern abgestimmt werden!
-----
c) Überlegen Sie rechtzeitig, wo in Ihrer Wohnung
das fertige Instrument aufgestellt werden soll.
Bei einem Clavizitherium oder einer Hausorgel
muss auch die Raumhöhe berücksichtigt werden.
Der Platz vor einem Heizkörper oder hinter einem sonnigen
Fenster tut einem Musikinstrument nicht gut.
-----
 d) Messen Sie vor dem Zusammenbau eines großen Instrumentes,
ob es beim Transport auch durch Türen, Gänge
und durch das Treppenhaus passt.
-----
e) Machen Sie sich keinen zeitlichen Stress,
sondern genießen Sie den Bauvorgang.
Denn Sie stellen ja ein Unikat her, möglichst mit Fotos und Notizen, 
das zum Schluss schön klingen, gut funktionieren, schön aussehen soll.

6. Wie benutzt man diese Homepage des Instrumentenbau Report?
Wenn nach einem bestimmten Instrument gesucht wird,
über Instrumente A bis Z
interessante Heft-Nummern finden notieren
und dort weitere Einzelheiten erfahren,
und mit Bestellschein die Hefte bestellen.

Wenn man sich einen Überblick des Gesamt-Inhalts verschaffen will, über
Hefte 1 bis 43 wählen,
 die interessanten Heftnummern notieren
und mit zum Bestellschein die Hefte bestellen.

7. Welche Daten müssen Sie beim Bestellen angeben?
Wir benötigen von Ihnen keine Kontonummer, Telefonnummer, Telefax,
sondern für den Hefte-Versand nur ihre Postadresse
und die Nummer(n) der bestellten Hefte.

Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Bauen und Spielen!
Wilhelm Erlewein (Hrsg. Instrumentenbau Report)

  zur Orientierungsseite

Ende der Seite